Digital Detox im Selbstversuch

Schnurloses Telefon neben einem Smartphone
(Bild: Stratman² – (monitoring Joey’s health)/flickr.com, CC BY-NC-ND, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/)

Wenn man sich früher auf eine einsame Hütte in den Bergen zurückzog, war man ein Einsiedler – heute nennen gestresste Geschäftsmänner und -frauen das „Digital Detox“. Die Abstinenz von digitalen Medien soll Stress abbauen, die Konzentration verbessern und uns zur Ruhe bringen. Wie sich der „Entzug“ tatsächlich anfühlt und was die übermäßige Nutzung von Smartphone und Co. mit uns macht, haben Sarah Eiselt und Luisa Elter für uns getestet. Die eine lebte eine Woche nur mit Schiebehandy und ohne Internet, die andere nutzte so viele digitale Hilfsmittel wie möglich. In Videotagebüchern haben sie dokumentiert, wie es ihnen damit ergangen ist.

Zur Multimedia-Story auf HD-Campus