Adventskalender-Song Nr. 22

Ripple von Dusted

„Was war der bleibende Eindruck von eurem ersten Musikfestival? Stellt euch vor, ganz alleine mitten im Nirgendwo in einem fremden Land unterwegs zu sein. Während meines Auslandssemesters war ich einige Stunden bis in die Wälder West Virginias gefahren, um Cory Wong zu sehen, der dort auf einem Festival auftreten würde. Meinen Mitbewohnern war die ganze Sache zu heikel, sodass ich schließlich ganz allein im Kofferraum von einem von einer Freundin geliehenen Wagen gecampt habe. Auf dem Festival habe ich dann nicht nur Cory Wong gesehen, sondern viele neue Freunde kennengelernt, von denen mich einige in der dann folgenden Zeit in den USA begleiten sollten. Kurz vor dem Ende des Festivals, nach drei Tagen voller Schlafentzug, grandioser Musik und vielen neuen Bekanntschaften: Als Zugabe des letzten Mainacts, stehen nur noch zwei Musiker auf der Bühne, und einer fängt an, etwas auf der Akustikgitarre zu spielen. Ich kenne den Song nicht, aber nach und nach fangen alle um mich herum an, mitzusingen. Inmitten der singenden Menge begreife ich, wie glücklich ich mich schätzen kann, so gut von den Menschen, denen ich auf einem Bergrücken in West Virginia begegnet bin, aufgenommen zu werden. Ich finde den Song etwas nachdenklich, und er passte genau in damalige Situation.“ (Wendelin)